Lernen am PC

Als übergeordnetes Bildungsziel steht das Erlernen eines sinnvollen Umgangs mit dem Medium Computer:

  • Individualisiertes, differenziertes Lernen und Üben
  • Mehrdimensionale Lernförderung (verschiedene Sinneskanäle unterschiedlicher Lerntypen)
  • Kritisches Nachdenken über Medien, d.h. Medienkompetenz entwickeln
  • Zukunftsorientiertes Lernen, d.h. Vorbereitung auf die weiterführenden Schulen
  • Förderung der Konzentration und Ausdauer
  • Aktivierung der Lernmotivation
  • Förderung der Selbstständigkeit und Selbsttätigkeit

Einsatz

  • Einführung der Kinder in den Umgang mit Kindersuchmaschinen
  • Lernsoftware mit Spielcharakter: Lernstoff wird durch spielerische Elemente aufgelockert, welche den Lernanreiz erhöhen
  • Betrachtung von Filmsequenzen im Netz zur Veranschaulichung von Unterrichtsinhalten
  • Informationsmedium „virtuelles Museum“- Bildbetrachtungen im Fach Kunst
  • …und vieles mehr

Ziele

  • Die Schüler lernen, den Computer zu bedienen und mit einem Textverarbeitungsprogramm umzugehen.
  • Die Schüler lernen, geeignete Suchmaschinen anzuwenden und sich im World Wide Web zu bewegen.

Das Suchen von Informationen im Internet ist sehr komplex und anspruchsvoll.
Das Internet kann von den Schülern nur dann herangezogen werden, wenn das Suchen von Informationen vom Lehrer vorbereitet und zielgerichtet geleitet wird. Besonders zu sachkundlichen Themen (Natur, Technik, Umwelt, Tiere, Wetter) lassen sich mit Hilfe von Kinder-Suchmaschinen zusätzliche Informationen beschaffen.